Studie von Beyond Meat: Deutsche grillen verstärkt pflanzlich

Es wird wärmer und damit werden nun auch die vielen Gas-, Elektro- und Kohlegrills angefeuert, um leckere Dinge zuzubereiten. Die Zeiten, in denen coole Typen aber kiloweise Fleisch auf das Rost packen, sind vorbei. Immer mehr entdecken die fleischlosen Lebensmittel für sich. Die stehen den tierischen Produkten kaum noch in etwas nach. Und daher trommelt Beyond Meat mit prominenter Unterstützung für ein vegetarisches Grillvergnügen.

Ich selbst ernähre mich seit über zwei Jahren vegetarisch und versuche, auch den Konsum von Milch, Käse und Eiern auf ein Minimum zu reduzieren. Davor war ich mir lange Zeit sicher, diesen Schritt weg vom Fleisch niemals gehen zu wollen und zu können. Aber nicht zuletzt durch das reichhaltige Angebot sowohl zum Frühstück als auch zu den Hauptmahlzeiten oder zum Grillen ist der Wechsel zwar mit geschmacklichen Veränderungen, ansonsten aber keinen Einbußen verbunden.

Beyond Meat

Das amerikanische und börsennotierte Unternehmen produziert bereits seit 2009 vegane Fleischersatzprodukte und erlangte unter anderem Aufmerksamkeit, weil Leonardo DiCaprio und Bill Gates in den Beyond Burger investierten. Trotzdem ist nicht alles nur rosig, die Aktie schwankt und trotz des Boom-Marktes zieht der Umsatz nicht so an, wie gewünscht. Das kann sich aber ändern, wenn die Menschen nach überstandener Pandemie nun im Sommer wieder den Grill anwerfen und nach Alternativen zur Bratwurst und dem Steak suchen. Und dann ist da ja noch Kim Kardashian, die jüngst von Beyond Meat als Chief Taste Consultant verpflichtet wurde. Eine Studie des Herstellers macht Hoffnung auf einen vermehrten fleischlosen Grillgenuss.

Der Cheesburger von Beyond Meat
Beyong Cheesburger

Studie zum Grillen

In Zusammenarbeit mit OnePoll wurde im Zeitraum vom 10. bis 16. Mai 2022 eine Studie mit insgesamt 2.000 Teilnehmer*innen ab 18 Jahren aus ganz Deutschland durchgeführt, die in den letzten 12 Monaten mindestens einmal gegrillt haben. Die Ergebnisse zusammengefasst:

  • 46 % der Befragten können sich vorstellen, künftig komplett pflanzlich zu grillen
  • Bei fast einem Drittel kommen in diesem Jahr pflanzliche Fleischprodukte auf den Grill
  • 44 % sind überfragt, wenn sie für vegetarische Gäste grillen sollen
  • Beyond Meat trommelt mit Serge Gnabry und Weber für pflanzliches BBQ

Sobald es die Temperaturen zulassen, stehen über 60 Prozent der Griller hierzulande mindestens einmal die Woche am Rost, wie die Studie von Beyond Meat zeigt. Und dabei wird durchaus Neues ausprobiert. Jeder Dritte (30 %) wird in diesem Jahr auch pflanzliche Burger, Würste und Fleischersatzprodukte auf den Grill legen. Und mit 46 Prozent fast die Hälfte der Befragten kann sich vorstellen, in Zukunft nur noch pflanzlich zu grillen. Damit überholt pflanzliches Fleisch auf der Beliebtheitsskala unter anderem Meeresfrüchte (28 %) und Halloumi-Käse (26 %).

46c34a4c 4456 4413 90c6 aa1cf6d90847

Warum Fleischersatz?

Ein wesentlicher Grund für das Interesse und den Konsum vom pflanzlichem Fleisch ist das hohe Umweltbewusstsein der Deutschen: Die meisten haben mittlerweile verstanden, dass pflanzliches Fleisch deutlich nachhaltiger ist als das tierische Gegenstück. Zahlen belegen das: die Herstellung eines Beyond Burgers in den USA benötigt im Schnitt 99 % weniger Wasser, 93 % weniger Land, fast 50 % weniger Energie und verursacht 90 % weniger Treibhausgasemissionen als die Herstellung eines amerikanischen US-Rindfleischburgers (ca. 113 Gramm / ¼ lb.).

Weiterer Grund für den Griff zu veganen Alternativen ist der Wunsch nach einer ausgewogenen Ernährung. Und auf Platz 3 der wichtigsten Gründe für pflanzliches Fleisch landet der Geschmack. Erstaunlich, dass das Tierwohl hier nicht genannt wird. Das ist sicherlich gerade bei jüngeren Menschen einer der Hauptgründe.

Noch gibt es Unsicherheit

Die Studie zeigt auch, wo es noch Handlungsbedarf gibt. Denn mit 44 Prozent sind viele Deutsche immer noch überfragt, was sie auf den Grill legen sollen, wenn sie Gäste erwarten, die auf Fleisch verzichten. Dabei machen sich 21 Prozent Sorgen um einen nicht so leckeren Geschmack, 16 Prozent sind ideenlos bei den Beilagen und 14 Prozent haben bisher noch gar nicht mitbekommen, dass es pflanzlichen Fleisch wie zum Beispiel von Beyond Meat gibt, welches für den Grill geeignet ist.

ad6c17d2 9c81 45c4 9916 a15f4eee1ef3

Um die Bekanntheit zu vergrößern und das Bewusstsein zu schärften, arbeitet Beyond Meat mit dem Fußballprofi Serge Gnabry zusammen. Der Flexitarier steht selbst gern am Grill und hat vor, seine Mannschaftskollegen in diesem Sommer mit den pflanzlichen Produkten satt zu machen. Wir werden es verfolgen.

Fotos © Beyond Meat

Kai Bösel
Kai Bösel
Kai Bösel (Jg. 1971) lebt als Patchwork-Papa mit der Familie in Hamburg. Neben NOT TOO OLD betreibt er auch das Väter-Magazin Daddylicious. Außerdem ist er Experte für Influencer-Marketing. Bisher hat er bereits fünf eigene Unternehmen gegründet, schreibt für diverse Print- und Online-Magazine, tritt als Speaker und Moderator auf und betreibt zu diesem Magazin auch einen Podcast. Nach Feierabend entspannt er beim Laufen oder Golf.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzte Beiträge

Buchtipp: „Unser Alter“ von Eberhard Rathgeb

Es reicht nicht, irgendwas mit dem Wort Alter auf einen Buchtitel zu schreiben und damit schon eine Berechtigung erworben zu haben, bei uns im...

Yoga Akrobatik über dem Ozean – Insel-Abenteuer auf den Malediven

Mitte August reiste die Wellnesshotel-Testerin Andrea Labonte auf die Malediven und nahm dabei vier verschiedene Resort-Inseln unter die Lupe. Dabei erlebte sie zahlreiche Abenteuer,...

Warum gehen Menschen trotz einer glücklichen und langen Beziehung fremd?

Die Beziehung wird in unserer Gesellschaft als erstrebenswertes Gut angesehen. Mittlerweile haben sich unzählige Apps, Plattformen und Unternehmen auf die Partnersuche spezialisiert, um das...

NTO Podcast #25 mit Dr. Laura Wiemer über erektile Dysfunktion

Warum ist ein gesundheitliches Problem wie die Erektionsstörung, unter der immerhin statistisch gesehen jeder zweite Mann über 50 Jahren leidet, eigentlich immer noch ein...

Hommage an einen Klassiker – Evetta setzt Knutschkugel unter Strom

Evetta - die Nuckelpinne ist zurück. Die BMW Isetta ist sicherlich eins der bekanntesten Fahrzeuge der Nachkriegszeit. Von 1955-62 rollte die zweisitzige Knutschkugel vom...