HomeREISEZauberinsel Mauritius - 3 paradiesische Resorts für den Traumurlaub

Zauberinsel Mauritius – 3 paradiesische Resorts für den Traumurlaub

JW Marriott Mauritius Resort & Spa: Glücklicher Sommerstart im Inselparadies

Marc Twain soll einmal gesagt haben, dass das himmlische Paradies nur eine Kopie der Insel Mauritius sei. Und wer einmal den Fuß auf das strahlend grüne JW Marriott Mauritius Resort & Spa gesetzt hat, glaubt Twains Worten sofort. Ein Elysium, ein selig machender Ort, der mit seinen üppigen Gärten, seinen glitzernden Wasserlandschaften und dem zauberhaften Blick auf den sich ikonisch erhebenden Berg Le Morne Brabant den Besuchern des Resorts schlichtweg den Atem raubt.

So viel Strahlkraft, so viel pulsierendes Grün, so viel tropische Opulenz, dass sich der Neuankömmling, der noch an die Kälte und die winterdürren Farben der letzten Monate in Deutschland gewohnt ist, erst einmal ungläubig die Augen reibt. Die betörenden Rufe tropischer Vögel, die von Ferne durch den Dschungel hallen und der Duft der Frangipani Blüten, der in der Luft liegt, tun ihr Übriges und ganz plötzlich macht sich da das erfüllende Gefühl breit, hier endlich dem lang ersehnten Sommer, in all seiner berauschenden Farbpracht auf die Schliche gekommen zu sein – und das mitten im März! Mauritius, welche Trouvaille!

Das „Pure Spa“ ein tropischer Kokon inmitten des Inselgrüns

Fotogene Wasserlandschaften umgeben das JW Marriott Mauritius Resort & Spa
Fotogene Wasserlandschaften umgeben das JW Marriott Mauritius Resort & Spa // © Wellness Heaven

Und auch das im Kolonialstil gehaltene “Pure Spa” entpuppt sich als ein tropischer Kokon, in dem dem Gast verspannungslösende Massagen zuteilwerden. Auf einer großzügigen Fläche von 2.000 qm erwarten den erholungsbedürftigen Besucher im „Iridium Spa“ zwölf luxuriöse Behandlungsräume, darunter zwei Partner-Massage-Suiten. Die Ganzkörper-Massage bei der mauritische Therapeutin Vandana ist besonders überzeugend. Beherrscht sie doch die Klaviatur der Massagekunst auf das Vortrefflichste. Lockernd, lösend und entspannend, so lässt sich die Wirkung der sechzigminütigen Wellness-Auszeit am besten beschreiben. Und zum krönenden Abschluss des Treatments genießt der Gast mitten im Dschungelgrün mit Blick auf Palmen und den von der Sonne beglitzerten Indischen Ozean einen süßen Vanilletee mit Mandeln.

Heaven is a place on earth – erst recht, wenn der perfekte Urlaubstag seinen glücklichen Kulminationspunkt im zauberhaften Restaurant Le Manoir bei Mauritischen Köstlichkeiten findet. Bibliophile Gäste können übrigens in der imposanten Bibliothek in ungeahnte Welten eintauchen, während Cineasten im exklusiven Kinosaal bei den neuesten Blockbustern Spannung erleben. Sogar einen eigenen „Writing Room“ nennt das Resort auf Mauritius sein Eigen. Selbstredend alles im atmosphärischen Kolonialstil. Tropische Sternstunden erlebe ich auch an der gediegenen und scheinbar aus der Zeit gefallenen Hotelbar, an der ein mauritisches Trio mit bekannten Evergreens für glückliche Momente sorgt – und zwar so virtuos, dass die Rum-Kreationen des Bar-Tenders Mike noch vorzüglicher munden.

Die kulinarische Vielfalt des Resorts erstreckt sich von Indien bis ins Land der aufgehenden Sonne

JW Marriott 3
Für Geschmacksexplosionen sorgen u.a. das im Kolonialstil gehaltene Restaurant „Le Manoir“ und das „INDYA“ // © Wellness Heaven

Eine wahre Geschmacksexplosion erwartet mich auch im „INDYA“. Hier verleiht Küchenchef Malik Basha der traditionellen indischen Küche eine moderne Note. Das Restaurant ist in leuchtenden Farben und modernen Texturen gestaltet, passend zur innovativen Küche von Malik Basha. Seine Kreationen, wie das Paneer Tikka mit Koriander-Pesto, thailändische Wai-Wai-Knuspernudeln und Minz-Chutney, zeigen seine Leidenschaft, traditionelle Gerichte neu zu erfinden. Für diejenigen, die das Beste aus dem Meer genießen möchten, ist das „Boathouse Grill & Bar“ die perfekte Wahl. Direkt am Strand gelegen, ist das Boathouse auf Mauritius berühmt für seine Sonnenuntergänge und frischen Meeresfrüchte.

In chilliger Atmosphäre wird der „Catch of the Day“ hier zu einem lukullischen Höhepunkt. Aber auch die bunten Mezze als Vorspeise und der gegrillte Octopus „Aegean Style“ hat es mir im Boathouse angetan. Japanische Feinschmecker werden im Restaurant „Atsuko“ verwöhnt. Bietet es eine Vielzahl von Klassikern wie Teriyaki, Sashimi, und kunstvoll zubereitete Meeresfrüchte und Fleischgerichte in stilvollem Ambiente. Dabei staune ich im großen Front Cooking Bereich nicht schlecht über die Fingerfertigkeit der Köche.

Persönlicher und individueller Service auf allen Ebenen

JW Marriott 4
Das JW Marriott auf Mauritius besticht durch seine eindrucksvolle Lage am Fuße des imposantes Bergs Le Morne Brabant // © Wellness Heaven

Dass im JW Marriott Mauritius Resort & Spa jeder Gast stilvoll mit Namen angeredet wird und uns der indische Küchenchef Malik Basha höchstpersönlich bei der Menüauswahl berät, gehört zum herausragenden Service des Hotels. Genau wie das Reichen frischer Fruchtspieße und das regelmäßige Glattstreichen der Handtücher durch das aufmerksam Pool- und Strand-Personal. So viele, dem Gast zugewandte Gesten, die alle zusammen, den perfekten Service ausmachen.

Website: https://www.marriott.com/de/hotels/travel/mrujw-jw-marriott-mauritius-resort/

Das Heritage Le Telfair Golf & Wellness Resort – zu schön, um wahr zu sein

Heritage 1
Im Heritage Le Telfair Golf & Wellness Resort wandelt der Gast durch eine paradiesische Gartenlandschaft // © Wellness Heaven

“Die Natur ist die Zuflucht des Geistes … reicher noch als die menschliche Vorstellungswelt.”

Edward O. Wilson, Biophilia, 1984

Und so übertrifft das 2.500 ha große Anwesen des Heritage Le Telfair Golf & Wellness Resorts mit seiner kolossalen Natur bei weitem meine Vorstellungskraft. Aber auch die federleichte Kolonialstil-Architektur, der verwunschene 2.000 qm große “Seven Colours Dschungel Spa”, der vielfach prämierte Golf Course und die kulinarische Mannigfaltigkeit machen den Charme dieses Ausnahme-Resorts aus.

Das Heritage Le Telfair Golf & Wellness Resort verkörpert das reiche Erbe von Mauritius

Heritage 2
Das Herzstück des Resorts auf Mauritius ist das elegante Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert // © Wellness Heaven

Einer Phantasmagorie gleich, erscheint das eindrucksvolle Anwesen, das auf der einstigen Zuckerrohrplantage von Bel Ombre errichtet wurde. Benannt nach dem berühmten irischen Naturforscher Charles Telfair, der im 19. Jahrhundert in der Gegend lebte, verkörpert das Heritage Le Telfair die reiche Geschichte und das vielfältige Erbe der Insel. Das elegante Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert, eines der Herzstücke des Hotels, erinnert noch an vergangene Zeiten und besitzt eine ganz eigene nostalgische Aura. Dabei imponiert mir vor allem das maßgeschneiderte Spa-Programm “Wellness Bliss” des Seven Colour Spas, das sogar eine Safari durch das zum Hotel zählende Bel Ombre Nature Reserve für mich bereithält.

Das Resort geht für seine erholungsbedürftigen Gäste die Extra-Servicemeile und fragt die individuellen Wellnesspräferenzen seiner Besucher bereits im Vorfeld ab. Mit der Unterstützung eines engagierten Wellness-Botschafters können Besucher Aktivitäten und Anwendungen auswählen, die den persönlichen Zielen und den individuellen Wohlfühlbedürfnissen entsprechen. Entgiftung kann dabei, genau wie Gewichtsverlust, eine ausgewogenere Ernährung, verbesserte Schlafqualität oder nachhaltige Naturerlebnisse im Fokus stehen.

Beseelende Wellness-Erlebnisse in der Natur des Bel Ombre Nature Reserves

Heritage 3
Ein unvergesslicher Höhepunkt: Die Eco Quad Safari durch das Bel Ombre Nature Reserve // © Wellness Heaven

Mit einem UNESCO-Biosphärenreservat und atemberaubenden Küsten direkt vor der Haustür ist die Natur im Heritage Le Telfair einer der Schlüssel zu einem beseelenden Wellness-Erleben. Dabei ist mein persönliches Highlight eine zweistündigen Eco-Quad-Tour, in der ich tief in das strahlende Dschungelgrün des Nature Reserves eintauche und zahlreiche exotische Tiere und Pflanzen bestaunen darf. Von den majestätischen Pink Pigeons bis zu den seltenen Mauritius Kestrels bietet das Reserve eine Fülle endemischer Vogelarten, die ich während der Fahrt entdecke.

Auch jahrhundertealte Ebenholzbäume bilden im Reserve die grüne Lunge. Doch die Buggy-Tour führt mich auch vorbei an faszinierenden Ruinen der alten Zuckerfabrik von Heritage. Hier, am Rande der Dalsing-Ebene, kann ich die Geschichte des Landes und die farbintensive Schönheit der Natur hautnah spüren. Die beglückende Exkursion mündet sogar in einem erfrischenden Bad im Pond unter dem glitzernden Wasserfall.

Munteres Pool-Hopping

Heritage 4
Der riesige Lagunenpool am C Beach Club lädt mit legerer Lounge Musik zu chilligen Relax-Momenten ein // © Wellness Heaven

Die Tour durch das Bel Ombre Nature Reserve ist für mich nicht nur ein Abenteuer, sondern gibt mir auch Gelegenheit, mehr über den Ökotourismus auf der Insel zu erfahren. Und wem das Bad unter dem Wasserfall nicht genügt, dem sei heiteres Pool-Hopping in den drei, teilweise 600 qm großen und lagunenähnlichen Wasserlandschaften des Hotels ans Herz gelegt.

Heritage Le Telfair, ein Resort, das die unterschiedlichsten Urlaubs-Bedürfnisse erfüllt

Heritage 5
Stimmungsvoll illuminiert ist am Abend der „Rivière des Citronnière“, der durch das Resort fließt // © Wellness Heaven

Dass der „Rivière des Citronniers“ durch das Heritage Le Telfair fließt, um dann in den Indischen Ozean zu münden, ist eine weitere Einzigartigkeit, die zur Originalität des Hotels beiträgt. Dabei sind die romantischen Brücken, die über den Fluss reichen, gerade in den Abendstunden und in der Nacht besondere Hingucker, sind sie doch auf atemberaubende Weise illuminiert. Und überall recken duftende Frangipani, pinke Bougainvilleen und feuerorangene Strelitzien ihre Blüten gen Himmel und sorgen für einen betörenden Duft und farbeuphorische Augenblicke.

Dabei erfüllt das Refugium an der Südküste von Mauritius mit spielerischer Leichtigkeit, die verschiedensten Bedürfnisse erholungssuchender Urlauber. Naturliebhaber, Wellness-Afficionados, Golfer und Gourmets kommen im Heritage Le Telfair Golf & Wellness Resort gleichermaßen auf ihre Kosten. Genau wie Familien, Honeymooner oder Singles.

Fine Dining im Château de Bel Ombre

Heritage 6
Gediegenes Ambiente, fulminante Aussichten und ein leuchtendes Blumenmeer bietet das Château de Bel Ombre // © Wellness Heaven

Unvergesslich wird für mich auch das Fine Dining Erlebnis inmitten der märchenhaften Kulisse des Châteaus de Bel Ombre bleiben. Von dem sonnigen Hochplateau des Châteaus erschließt sich mir ein bislang nie gesehenes Panorama, das die gesamte Schönheit Mauritius zu vereinen scheint. Dabei zieht mich der botanische Garten des Anwesens mit seinem Blick auf die Savannen-Bergkette beinahe genauso, in seinen Bann wie das Château selbst, ein prachtvolles Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert.

Website: https://heritageresorts.mu/hotels-mauritius/le-telfair

Exklusivität hat einen Namen: Das Maradiva Villas Resort & Spa

Maradiva 1
Eindrucksvoll schwappt der Infinity Pool des Maradiva Villas Resort & Spa in die Weiten des Indischen Ozeans // © Wellness Heaven

„Wenn es Einsamkeit gibt, was ich nicht weiß, hätte man wohl das Recht, gelegentlich davon zu träumen wie von einem Paradies.“ Albert Camus

Das Maradiva Villas Resort & Spa auf Mauritius vereint beides, Einsamkeit und paradiesische Natur. Ein Traum, den Albert Camus sicherlich gerne geträumt hätte und den Celebrities wie Anne Hathaway oder Matthew McConaughey leben. So entspannten zahlreiche Stars bereits auf Maradiva. Die illsture VIP-Liste lässt sich im „Jardin des Stars“ bestaunen. Hier haben etliche Berühmtheiten kleine Bäumchen gepflanzt und sich damit ein lebendiges Denkmal gesetzt.

Mehr als 350 verschiedene Pflanzen lassen Maradiva farbenprächtig leuchten. Mit nur insgesamt 65 Villen, die alle über einen eigenen Pool verfügen, ist auch die Gäste-Anzahl auf angenehme Weise limitiert, was wiederum zur wohltuenden Ruhe und maximalen Privatsphäre des Hotels beiträgt. Dabei erscheinen die exklusiven Villen wie royale Tempel des Wohlgefühls.

Das Maradiva Villas Resort & Spa erstreckt sich auf 750 Metern am weltberühmten Strand Flic en Flac

Maradiva 2
Das Maradiva Villas Resort & Spa überzeugt durch sein exklusives „Villas only“ Konzept // © Wellness Heaven

Das Maradiva Villas Resort & Spa an der strahlenden Westküste von Mauritius überzeugt neben seinem exklusiven “Villas only” Konzept aber auch durch seine fabelhafte Landschaft. Nomen est Omen – der Hotelname Maradiva leitet sich von „Mara Diva“ ab, was so viel wie „göttlicher Ozean“ bedeutet. Und es ist nicht nur die Stille und friedvolle Atmosphäre, sondern auch das kristallklare Wasser des Indischen Ozeans, das die Magie des Hotels ausmacht. Beach-Fans kommen am weltberühmten Strand Flic en Flac voll auf ihre Kosten. Und als ob die weiß türkise Pracht noch nicht genug wäre, ist dieses ambrosische Fleckchen Erde auch noch mit einer hinreißenden Sicht auf die vom Sonnenlicht sattgrün bestrahlten Berge gesegnet.

Magische Sonnenuntergänge

Maradiva 3
Dank seiner privilegierten Lage erleben wir auf Maradiva unvergleichliche Sonnenuntergänge // © Wellness Heaven

Während man umgeben vom warmen Wasser des Indischen Ozeans in den Sonnenuntergang schwimmt, erheben sich hinter rosarotem Himmel majestätisch die Berge Tourelle de Tamarin und die Umrisse des Le Morne Brabants. Auf meiner Stand-Up-Paddling-Tour staune ich nicht schlecht über die zackigen Bergspitzen, die sich vom Ozean aus im Hinterland vor mir auftun. Faszinierende Naturspektakel sind auch die Regenbögen, die nachmittags über den Bergen wie spektralfarbige Magie erscheinen. Der Infinitypool des Resorts auf Mauritius zählt übrigens zu den spektakulärsten, die ich bislang als Wellnesshotel-Testerin beschwimmen durfte.

Das Maradiva Villas Resort & Spa bekannt für sein authentisches Ayurveda-Konzept

Maradiva 4
Der verwunschene Maradiva Spa legt sich mit seiner Ruhe und kaskadenförmigen Pool-Landschaft balsamisch auf’s Gemüt // © Wellness Heaven

Außerdem hat sich das Resort über die Landesgrenzen von Mauritius hinweg einen Namen für sein authentisches Ayurveda-Konzept gemacht. Dieses realisiert der ayurvedische Arzt Dr. Praveen Nair höchstpersönlich. Und zwar im Maradiva Spa, einem oasengleichen Ort, der sich balsamisch aufs Gemüt legt. Schon das Betreten des Maradiva Spa gleicht einem von Frangipani-Duft begleiteten Weltaufgang. Musik, die wie glänzende Tropfen in das Bewusstsein fließt, trägt genauso zu einem glücklichen Empfang bei wie das strahlende Lächeln der Therapeutin Varoona. Ihre Aromaöl-Massage hat übrigens eine beinahe kathartische Wirkung. Dabei umfasst das Maradiva-Spa fünf Behandlungsräume auf 1.000 qm Fläche und einen eigenen kaskadenförmigen Relax-Pool im Zentrum.

So gehören zu den ansprechenden Spa-Facilities zwei stylische Paarbehandlungsräume mit Ruhe-Terrassen und riesigen Schaumbadewannen, zwei Einzelbehandlungsräume, darunter ein authentisch ausgestatteter Ayurveda-Raum, ein kühler Chill-Pool, Rainshower-Außenduschen sowie eine attraktive Outdoor-Lounge und ein anmutig gestalteter Schönheits-Salon, der für Maniküren und Pediküren, aber auch für revitalisierende Gesichtsbehandlungen vorgesehen ist. Ein fotogener Yoga- und Meditationspavillon sowie ein Dampfbad, ein Laconium und eine Sauna laden im Maradiva Spa ebenfalls zu regenerierenden Wellness-Einheiten ein.

Dank exklusivem Service gehört das Maradiva Villas Resort & Spa zu den besten des Landes

Maradiva 5
Live Cooking im Teppan Yaki Restaurant auf Mauritius // © Wellness Heaven

In Sachen Service liegt das Maradiva ebenfalls ganz weit vorne. Dass die Hotel-Crew für ihre Gäste die Extrameile geht, zeigt sich nicht nur an den Island Hosts, wie dem lächelnden Ludovic, der rund um die Uhr für seine Besucher per Whats App erreichbar ist, sondern auch an scheinbaren Petitessen, wie der Versüßung des Nachmittags durch köstlichste Petits Fours auf der Villa, der namentlichen Ansprache und dem eingefädelten Gürtel im Kimono. Kleine unauffällige Details, die aber so viel über die Service-Mentalität dieses mauritischen Ausnahme-Resorts aussagen.

Ach ja, und kulinarisch jagt im Maradiva Resort auf Mauritius natürlich auch ein Gaumenschmaus den nächsten. Besonders angetan hat uns das Indische Restaurant „Cilantro“ und das Teppan Yaki Restaurant, in dem der Maître persönlich vor seinen Gästen die Flammen lodern lässt.

Website: https://www.maradiva-villas.de/

Andrea Labonte
Andrea Labontehttps://www.wellness-heaven.de/
Andrea Labonte arbeitet, wo andere Urlaub machen: Sie ist Wellnesshotel-Testerin beim Online-Hotelguide Wellness Heaven. So besucht sie traumhafte Orte, checkt tolle Hotels und macht so ziemliche jede Aktivität mit, um die Reise bestmöglich beschreiben zu können. Ihr beruflicher Hintergrund: Sie studierte Betriebswirtschaft in Mainz und Paris, wo sie auch ihren Mann kennenlernte, mit dem sie 2006 das Hotel-Portal gründete. Mit über 400 getesteten Wellnesshotels besitzt Andrea Labonte eine breite Vergleichsbasis und weiß, worauf es dem anspruchsvollen Luxus-Traveller ankommt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzte Beiträge

Getrennte Betten für die Liebe – Warum Sleep Divorce im Trend liegt

Eine Scheidung ist meist das unschöne und traurige Ende einer Beziehung, daher mag der Begriff "Sleep Divorce", also Schlaf-Scheidung, auf den ersten Blick dramatisch...

Weinstraße, Affenberg und Burgentour: Das bietet das Elsass rund um Wattwiller

Leben wie Gott in Frankreich. Mit dieser typisch deutschen Redewendung kann nur das Elsass gemeint sein. Nicht nur wegen seiner geographischen Nähe zur Bundesrepublik,...

High Voltage – Gute Neuigkeiten für Betreiber von Balkonkraftwerken

Bestimmt kennt ihr von Loriot den Sketch von "Weihnachten bei Hoppenstedts", in der sich der Enkel ein Atomkraftwerk für den Hausgebrauch zusammenbastelt. 27 Jahre...

Neue Studie beweist: Erektile Dysfunktion kann mit Radiowellen behandelt werden

werbung | Man sagt den Männern ja nach, es mit der Vorsorge nicht so genau zu nehmen und einen Arzt oft erst dann aufzusuchen,...

Buchtipp: Einfach Deutsch – Eine Liebeserklärung an den German Style

Auf die Frage, was typisch oder einfach Deutsch ist, bekommt man meist Antworten wie das Tragen von weißen Socken in Sandalen, das Reservieren von...