HomeKÖRPERErnährungWorld Chocolate Day - Schokolade als Energiebooster mit Genussfaktor

World Chocolate Day – Schokolade als Energiebooster mit Genussfaktor

Zum World Chocolate Day am 7. Juli jeden Jahres dreht sich alles um die süße Versuchung, die uns seit Jahrhunderten verzaubert: Schokolade! Doch dieser köstliche Genuss ist nicht nur ein zartschmelzender Gaumenschmaus, sondern auch ein geheimer Energiebooster. Auch für aktive Best Ager. Zum süßesten Feiertag des Jahres verraten wir, wie Schokolade einen Extra-Kick verleiht, um den Tag mit Vitalität und Freude zu füllen. Wir geben heute den Willy Wonka und tauchen ein in die faszinierende Welt der beliebten Süßigkeit. Denn die beflügelt nicht nur die Sinne, sondern liefert in der richtigen Dosis auch die Energie für die besten Jahre.

Der Energie-Kick aus der Kakaobohne

Um zu verstehen, wie sich die Süßigkeit auf Körper und Geist auswirkt, checken wir zuerst einmal die Inhaltsstoffe.

Die magische Zutat: Theobromin und Koffein

Schokolade enthält zwei aufregende natürliche Stimulanzien: Theobromin und Koffein. Theobromin sorgt für eine sanfte, lang anhaltende Energie, während Koffein einen schnellen Energieschub bietet. Diese Kombination macht „Schoki“ zu einem perfekten Energie-Booster für Best Ager. Theobromin hat zudem eine gefäßerweiternde Wirkung, die die Durchblutung und Sauerstoffversorgung im Körper verbessert. Durch den Zucker ist die Schokolade ein schneller, aber nicht unbedingt lang anhaltender Energielieferant.

blackieshoot VQvffVCdg 4 unsplash
© blackieshoot (Unsplash)

Dunkle vs. Milchschokolade

Wenn es um den Energie-Boost geht, ist die dunkle Variante die beste Wahl. Mit einem höheren Kakaoanteil enthält sie mehr Theobromin und Koffein im Vergleich zur Milchschokolade. Dunkle Riegel und Tafeln mit einem Kakaoanteil von mindestens 70 Prozent bietet somit den stärksten Effekt für die Steigerung der Energie und Vitalität.

Die richtige Dosis für den optimalen Energie-Boost

Für einen spürbaren Energie-Kick reicht eine moderate Menge aus. Etwa 20 bis 30 Gramm dunkle Schokolade pro Tag sind ausreichend, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Bei größeren Mengen landet recht viel Zucker im Körper, die zusätzlichen Kalorien sorgen schnell für zusätzliche Pfunde. Daher ist die süße Versuchung immer in Maßen zu genießen. Eine bewusste und genussvolle Portionierung hilft, den Energie-Boost zu maximieren, ohne die Kalorienzufuhr zu überschreiten.

Schokolade für nachhaltige Energie

Natürlich ist „Schoki“ eine beliebte Süßigkeit für Zwischendurch, gern zuhause auf dem Sofa, im Büro oder unterwegs. Sie lässt sich aber auch gezielt als Booster einsetzen.

Vor dem Sport für den Extra-Push

Vor dem Training kann Schokolade als perfekter Fitness-Snack dienen. Die enthaltenen Stimulanzien liefern einen zusätzlichen Schub an Energie und Ausdauer. Wähle auch hier vorzugsweise die dunkle Variante, um von den Vorteilen des hohen Kakaoanteils zu profitieren. Plane deine süße Zwischenmahlzeit etwa 30 bis 60 Minuten vor dem Workout, um von der Energiequelle optimal zu profitieren.

Schokolade ist beim Sport ein perfekter Energiebooster
© Perfect Snacks (Unsplash)

Power für den Arbeitstag

Um deine geistige Leistungsfähigkeit im Arbeitsalltag zu steigern, gönn dir ab und zu eine kurze süße Pause. Das schmeckt nicht nur lecker, sondern kann auch produktiv machen. Die enthaltenen Stimulanzien helfen, die Konzentration und Aufmerksamkeit zu verbessern. Genieße ein kleines Stück dunkler Schokolade in Kombination mit einer Tasse grünem Tee oder einem Espresso, um deinen Geist aufzufrischen und die Produktivität zu steigern.

Natürlicher Energiekick ohne Reue

Schokolade ist nicht nur ein Energiebooster, sondern auch reich an wertvollen Nährstoffen. Die Kakaobohne enthält Antioxidantien, Mineralstoffe wie Magnesium und Eisen sowie Vitamine wie Vitamin E. Diese Nährstoffe unterstützen den Körper bei der Energieproduktion und tragen zur allgemeinen Gesundheit bei. Wähle qualitativ hochwertige Schokolade mit einem höheren Kakaoanteil, um von den positiven Eigenschaften der Kakaobohne zu profitieren.

Die richtige Wahl treffen: Sortenvielfalt und Qualität

Die Regale beim Schokoladendealer sind voll mit den unterschiedlichsten Sorten, Geschmacksrichtungen und Preisklassen. Am Ende zählt natürlich in erster Linie der Geschmack. Aber hier sind ein paar Infos, die zur Entscheidungsfindung beitragen können.

Dunkle Versuchung: Die beste Wahl für Energie

Dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil bietet nicht nur den stärksten Energie-Boost, sondern enthält auch weniger Zucker und gesättigte Fette im Vergleich zu den Sorten mit mehr Milch oder den weißen Tafeln und Riegeln. Achte beim Kauf auf die Prozentangabe des Kakaoanteils und wähle Produkte mit mindestens 70 Prozent Kakaoanteil, um den vollen Nutzen zu erhalten.

Superfood trifft Schokolade: Nuss & Frucht

Schokolade kann mit verschiedenen Zutaten wie Nüssen, Beeren oder Gewürzen kombiniert werden, um den Geschmack und den Energiegehalt zu variieren. Nussige Sorten mit Mandeln oder Haselnüssen liefern wertvolle Proteine und gesunde Fette, während fruchtige Sorten mit Himbeeren oder Erdbeeren eine zusätzliche Portion Antioxidantien bieten.

pexels anna belousova 10189291 2
© Anna Belousova (Pexels)

Auf Qualität und Fairtrade achten

Beim Kauf ist es wichtig, auf Qualität und Herkunft zu achten. Das gilt für den Weg der Bohne bis zur fertigen Tafel. Entscheide dich für hochwertige Erzeugnisse von renommierten Herstellern, die nachhaltig angebauten Kakao verwenden. Fairtrade-Siegel garantieren zudem faire Arbeitsbedingungen für die Kakaobauern. Indem du auf qualitativ hochwertige und ethisch produzierte Schokolade setzt, kannst du nicht nur deinen eigenen Genuss maximieren, sondern auch einen positiven Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten.

Genussfaktor Schokolade – Belohnung für die Seele

Neben den vielen positiven Eigenschaften der Schokolade ist sie auch einfach lecker und macht beim und nach dem Genuss meist richtig gute Laune. Das lässt sich erklären.

Entspannung und Glücksmomente: Die Wirkung von Schokolade

Die beliebte Süßigkeit kann Glückshormone im Gehirn freisetzen, die positive Emotionen und Entspannung fördern. Der hohe Kakaoanteil in dunkler Schokolade trägt zur Freisetzung von Endorphinen und Serotonin bei, die für ein angenehmes Gefühl sorgen. Genieße bewusst ein Stück nach einem stressigen Tag, um dich zu verwöhnen und einen Moment der Entspannung zu erleben.

Schokolade als Belohnung: Kleine Genussmomente im Alltag

Belohnungen sind wichtig, um sich selbst zu motivieren und das Leben zu genießen. Eine Süßigkeit kann eine perfekte Belohnung sein, um sich nach einer Herausforderung oder einem erreichten Ziel zu gratulieren. Egal, ob du eine schwierige Aufgabe bewältigt hast oder ein persönliches Ziel erreicht hast, gönne dir bewusst eine kleine Portion als Genussmoment und Belohnung für deine Bemühungen.

eduardo froza JMkPrZXnTE4 unsplash
© eduardo froza (Unsplash)

Schokolade und Aktivitäten für ein glückliches Leben

Schokolade kann zu verschiedenen Aktivitäten und Erlebnissen eine perfekte Ergänzung sein. Verbinde den Genuss mit anderen Dingen, die dir Freude bereiten, wie zum Beispiel einem guten Buch, einem entspannenden Bad oder einem Spaziergang in der Natur. Die Kombination aus Schokolade und Aktivitäten, die dir Glücksmomente verschaffen, schafft ein rundum glückliches und erfülltes Leben.

Fazit: Jeder Tag ist World Chocolate Day

Schokolade ist nicht nur ein süßer Genuss, sondern auch ein treuer Begleiter für aktive Best Ager. Mit ihrem natürlichen Energie-Kick und der Fähigkeit, Glücksmomente zu schaffen, bietet sie den perfekten Ausgleich zwischen Vitalität und Genuss. Ob als Power-Snack vor dem Training oder als kleine Belohnung nach einem langen Arbeitstag – sie ist der ideale Partner für Männer, die sich auch mal etwas gönnen wollen. Also, genießt den World Chocolate Day und gönnt euch den köstlichen Energieschub, den Schokolade bieten kann!

Wenn ihr jetzt noch tiefer in die süße Naschwelt eintauchen wollt, empfehlen wir einen Besuch im Schokomuseum in Köln oder Chocoversum in Hamburg.

Titelbild © Olena Shvets (Unsplash)

Kai Bösel
Kai Bösel
Kai Bösel (Jg. 1971) lebt als Patchwork-Papa mit der Familie in Hamburg. Neben NOT TOO OLD betreibt er auch das Väter-Magazin Daddylicious. Außerdem ist er Experte für Influencer-Marketing. Bisher hat er bereits fünf eigene Unternehmen gegründet, schreibt für diverse Print- und Online-Magazine, tritt als Speaker und Moderator auf und betreibt zu diesem Magazin auch einen Podcast. Nach Feierabend entspannt er beim Laufen oder Golf.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzte Beiträge

High Voltage – Gute Neuigkeiten für Betreiber von Balkonkraftwerken

Bestimmt kennt ihr von Loriot den Sketch von "Weihnachten bei Hoppenstedts", in der sich der Enkel ein Atomkraftwerk für den Hausgebrauch zusammenbastelt. 27 Jahre...

Neue Studie beweist: Erektile Dysfunktion kann mit Radiowellen behandelt werden

werbung | Man sagt den Männern ja nach, es mit der Vorsorge nicht so genau zu nehmen und einen Arzt oft erst dann aufzusuchen,...

Buchtipp: Einfach Deutsch – Eine Liebeserklärung an den German Style

Auf die Frage, was typisch oder einfach Deutsch ist, bekommt man meist Antworten wie das Tragen von weißen Socken in Sandalen, das Reservieren von...

Was passiert mit unserem Körper, wenn wir Videospiele spielen?

Wenn wir uns in die Welt der Online-Spiele, wie die von Plattformen wie NetBet angebotenen, und der Videospiele vertiefen, durchläuft unser Körper eine Reihe...

Tag gegen den Schlaganfall am 10. Mai: Hilfe für Betroffene & Angehörige

Pro Jahr erleiden etwa 270.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Die höchste Anzahl tritt bei Menschen über 65 Jahren auf. Aber auch schon in...