HomeREISEVon der Piste in den Pool - Genuss-Skifahren im Gradonna Mountain Resort

Von der Piste in den Pool – Genuss-Skifahren im Gradonna Mountain Resort

In Kals am Großglockner ticken die Uhren etwas langsamer. Dennoch hat das bescheidene Osttiroler Bergdorf einiges zu bieten. Vor allem für Gäste des „Gradonna Mountain Resort“, die fein präparierte Pisten und ein üppiges Wellnessprogramm fernab vom Massentourismus genießen dürfen.

500 Höhenmeter, dann ist Ruhe. Die kurvenreiche Bergstraße hinauf nach Kals ist wie ein Tor in eine andere Welt. Weg von Stress und Alltagshektik, hinein in die Erholung. Rund 1300 Menschen leben in der alten Osttiroler Bergsteigerhochburg auf 1300 Höhenmetern. Der Massentourismus hat es bis hierher nicht geschafft, gut für die malerische Idylle, schlecht für die Bergbahnen.

Gradonna NTO 9 von 50

Dann kam die Schultz-Gruppe, die ab 2008 richtig Geld in die Hand nahm, um Kals für Genuss-Urlauber attraktiver zu machen. Seither bringen moderne Gondelbahnen und Sessellifte die Wintersportler in das 47 Pistenkilometer umfassende Skigebiet, das nun mit der Nachbargemeinde Matrei verbunden ist. Von der Gipfelstation, der „Adler Lounge“, eröffnet sich ein grandioser Blick auf den Großglockner und weitere 62 Dreitausender.

Gradonna NTO 11 von 50

Doch damit nicht genug. Das Prunkstück von Kals liegt noch einmal knapp 100 Höhenmeter über dem Dorf: das „Gradonna Mountain Ressort“. Das Vier-Sterne-Superior-Hotel stammt ebenfalls aus der Feder der Schultz-Gruppe, hat 45 Millionen Euro und die gesamte Zirbenernte eines Jahres verschlungen.

Gradonna NTO 27 von 50

Entstanden ist ein Vorzeigehotel mit 130 Zimmern, 12 Suiten und 41 Chalets direkt an der Piste. Trotz seiner Größe fügt sich die Fassade des inzwischen charmant angegrauten Gradonna erstaunlich harmonisch in die Natur ein.

Gradonna NTO 26 von 50

Für Skifahrer ist es ein Traum: Raus aus dem Hotel und rauf auf die Bretter. Skigebiet und Hotelanlage sind perfekt miteinander verzahnt, „Ski in and out“ nennt sich das und bringt noch mehr Lässigkeit und Flexibilität in einen langen Skitag. Ebenfalls sehr komfortabel: Skischule, Skiverleih und Skipass sind mit wenigen Schritten im Hotel zu erreichen.

Gradonna NTO 22 von 50

Vom Resort geht es direkt ins Tal zu den Anfängerpisten, wahlweise mit dem Sessellift hoch auf den Kalser Blauspitz oder mit der Gondelbahn auf die Matreier Seite ins Goldried. Das attraktive Skigebiet rund um Kals-Matrei hat das Glück einer Staulage. Diese entsteht, wenn feuchte Luftmassen auf hohe Gebirgsbarrieren treffen, aufsteigen und zu Stauwolken werden, aus denen überdurchschnittlich lange und viel Schnee fällt. Bei „Trockenheit“ drücken die Pistenwächter auf den Knopf und können fast alle Pisten künstlich beschneien.

Gradonna NTO 44 von 50

Après-Ski sucht man in Kals vergeblich, das ist (zum Glück) nicht die Zielgruppe des Traditionsdorfes. Die Gäste des Gradonna lassen es ganz anders „krachen“: Im 3.000 Quadratmeter großen Spa mit Außenpool und Saunalandschaft; oder in der Haubenküche von Chefkoch Michael Karl. Der Küchenchef setzt konsequent auf heimische Produkte – mal deftig-rustikal, mal raffiniert-international.

Das Hotel schafft den Spagat, für jede Ziel- und Altersgruppe etwas im Portfolio zu haben. Erholungssuchende Paare kommen bei der „Verwöhnpension“ kulinarisch voll auf ihre Kosten und auch an Hundebesitzer wurde gedacht, deren Vierbeiner im Gradonna herzlich willkommen sind. Damit sich Familien mit ihren aufgeweckten Kleinen und ruhebedürftige Erwachsene nicht allzu sehr in die Quere kommen, gibt es für sie einen Ganztageskindergarten, einen durch Glaswände abgetrennten Kinderpool und ein eigenes Restaurant.

Nachhaltigkeit und besonderer Service werden im Gradonna groß geschrieben. Angefangen vom Hackschnitzelkraftwerk über die eigene Bergquelle bis hin zu Details wie „Green Housekeeping“. Im Innen- und Außenbereich wurde Holz aus heimischen Wäldern verbaut, in der Lobby aufwendig bearbeiteter Kalser Marmor, der beim Aushub der Baugrube gefunden wurde. Gäste, die mit der Bahn anreisen, werden vom Bahnhof Lienz kostenlos mit einem Hybridauto abgeholt. In der hoteleigenen Tiefgarage können Elektroautofahrer an zahlreichen Zapfsäulen auftanken.

Gradonna NTO 29 von 50

In den Zirbenwänden des Hotels können sich Gradonna-Gäste bei Inklusivangeboten wie Yoga, Pilates und im hauseigenen Boulderraum auspowern. Draußen locken Schneeschuhwanderungen, Rodelbahnen und Bergtouren mit dem ältesten Bergführerverein Osttirols.

Hartgesottene können bei den Bergführern auch die Besteigung des Großglockners buchen. Mehr als 6,5 Stunden dauert die Tour auf 3790 Meter Seehöhe. Der Lohn für die Mühen ist ein unvergesslicher Panoramablick über Osttirol und das Bergdorf Kals, wie ihn nur Österreichs höchster Berg bietet. Ruhe pur.

Links zum Gradonna Mountain Resort

Website vom Gradonna Mountain Resortgradonna.at
Gradonna Mountain Resort bei Instagram@gradonna
Bewertungen bei TripadvisorReviews Gradonna
Philip Hauck
Philip Hauck
Philip macht eine ganze Menge mit Medien, haut für eine Tageszeitung als Redakteur in die Tastatur und verdient sich nebenbei als Hochzeits-Fotograf ein paar Brötchen dazu. Mit der Familie wohnt er ländlich im schönen Franken. Ebenfalls nebenberuflich schreibt er Produkttests im Bereich Automotive und Technik.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzte Beiträge

Gürtelrose: Eine oft unterschätzte Nervenerkrankung

anzeige | Das Risiko für Gürtelrose steigt in der zweiten Lebenshälfte. Hauptursächlich dafür ist ein im Alter nachlassendes Immunsystem. Dagegen helfen weder Sport noch...

NTO Podcast #40 mit Hinnerk Baumgarten über „Younger sän ewer“

Insbesondere die Nordlichter kennen die tägliche NDR-Sendung DAS! und das berühmte rote Sofa, auf dem etliche Promis und andere spannende Personen Platz nehmen und...

Die besten Reisetipps für Thailand: Das solltet ihr wissen

Eine Reise nach Thailand bietet eine Fülle von unvergesslichen Erlebnissen, von der Erkundung üppiger Landschaften und reicher Kultur bis zum Genuss exotischer Küche. Damit...

Fitness im Kleinformat – Gestalte dein eigenes Mini-Home-Gym

Das Trainieren im Fitnessstudio kostet euch je nach Anbieter und Leistungsumfang in der Regel zwischen 30 und 90 Euro monatlich. Doch nicht nur das:...

Essen bestellen – und dann? Tipps für Mülltrennung bei Verpackungsabfall

Wir wollen zwar grundsätzlich motivieren, immer frisch und gesund zu kochen. Aber klar landen auch immer wieder mal Gerichte vom Lieferdienst auf dem Tisch....