Eat this, Dude – was bei Männern 50plus auf den Teller gehört

Wahrscheinlich geht es Euch wie mir: als junger Mensch habt Ihr Euch wenig mit gesunder Ernährung befasst. Da gab es morgens um fünf Uhr einen Döner auf dem Heimweg aus der Disco, das Schulbrot wurde weggeworfen und durch Keksriegel ersetzt, Oma hatte immer eine Tafel Schokolade und die viele Energie, die im Alltag und beim Sport verbraucht wurde, bekam mit zwei Tellern beim Abendbrot genug Material. Dieser Plan bröckelte dann aber schon mit dem ersten Schreibtischjob. Und über 40 häufen sich die Signale. Aber dagegen könnt Ihr etwas tun.

Recht regelmäßig besuche ich meinen Hausarzt und lasse mich umfangreich durchchecken. Inklusive Belastungstest auf dem Fahrrad-Ergometer. Ich fühle mich eigentlich durchweg fit, weil ich auch immer Sport gemacht habe. Mehr oder weniger. Und trotzdem ist mein Gewicht von 92 Kilo im Jahr 2012, als ich mich für die Sendung „Schlag den Raab“ fitgemacht habe, im Laufe der Jahre auf 108 Kilo angewachsen und sorgten für den wohlgemeinten Rat von meinem Doc, das Gewicht doch wieder zu reduzieren. Ein genetisch bedingter, erhöhter Cholesterinwert sowie ein Vitamin D-Mangel sorgten für weiteren Handlungsbedarf.

Mein Kampf gegen Bauchspeck

Und so habe ich in den letzten zwei Jahren mit Intervallfasten und viel Sport wieder auf 93 Kilo abgespeckt. Außerdem bin ich auf Hafermilch umgestiegen und ernähre mich fast komplett fleischlos. Noch nicht ganz vegan also. Durch das Fasten trinke ich mehr, überwiegend Wasser und Tee. All das führte zu einem deutlich besseren Wohlbefinden. Schon morgens habe ich mehr Energie. Es gibt aber noch ein paar weitere Dinge, die bei der Ernährung gerade im höheren Alter zu beachten sind.

Natürlich hängt der Bauchumfang auch immer mit Veranlagung zusammen. Und trotzdem setzen die meisten Männer im Alter an, auch wenn sie sich viel bewegen. Über 70 % der Männer über 55 sind übergewichtig (Quelle: Destatis), Tendenz steigend.

Fast Food in Maßen essen
© RitaE (Pixabay)

Weniger Kalorien

Je älter wir werden, desto weniger Kalorien müssen wir dem Körper zuführen. Wer das nicht tut, der nimmt weiter zu. Denn die „Maschine“ braucht immer weniger Energie für den Betrieb. Muskel bauen sich ab und überschüssige Nahrung landet in Fettzellen. Wer das verinnerlicht und mit seiner Ernährung und Bewegung darauf reagiert, kann auch mit zunehmendem Alter fit und gesund bleiben.

Trinken, aber richtig

Alkohol ist nicht nur Volksdroge Nummer 1, sondern auch ein Lieferant für schwer abbaubare Kalorien. Daher solltet Ihr, wenn möglich, den Alkoholkonsum reduzieren und nicht täglich einen Wein oder Bier zum Feierabend aufmachen. Neben den Pfunden verringert Alkohol zusätzlich die Fettverbrennung und beeinträchtigt den Magen-Darm-Trakt. Viel zu trinken ist aber trotzdem wichtig, allerdings die richtigen Sachen. Täglich mindestens 1,5 Liter sollten es sein, am besten Leitungswasser, stilles Mineralwasser, ungesüßte Tees oder verdünnte Fruchtsäfte.

Fett, Alter!

Ältere Männer neigen bei falscher Ernährung zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck. Da kann mit richtiger Ernährung gegengearbeitet werden. Ungesättigte Fettsäuren sind der Schlüssel. Die befinden sich in pflanzlichen Öle wie Oliven-, Sonnenblumen- oder Leinöl oder auch in fetten Fischssorten. Etwas aufpassen müsst Ihr mit den Fetten aus Fleisch, Butter, Milch und Käse. Das sind die gesättigten Fettsäuren. Und die müssen reduziert werden. 

Kleine Happen essen

Gerade der Heißhunger am Abend führt oft zu den Attacken, die dann die Waage am Morgen hochschnellen lassen. Daher hilft es, durch kleinere Zwischenmahlzeiten kein Hungergefühl entstehen zu lassen. Obst und Gemüse machen satt und sind auch lecker. Findet das Obst, was Euch glücklich macht. Im Sommer vielleicht Melone und Ananas, im Winter Birnen, Äpfel, Bananen und Trauben. Bitte immer in Bio-Qualität. Auch Möhren, Paprika und Gurke eignen sich als sättigender Snack.

Grün tut nicht weh

Als Kind haben viele eine offensichtlich veranlagte Abneigung gegen alles, was grün ist. Denn es könnte ja giftig sein. Als weiser alter Mann über 50 habt ihr aber mittlerweile verstanden, dass es gar nicht schlimm ist, Spinat oder Brokkoli zu essen. Also nehmt euch die Zeit und bereitet eure Mahlzeiten mit Gemüse zu. Das kann im Ofen gebacken oder in der Pfanne gebraten werden und ist dann wirklich lecker. Tatsächlich habe ich in diesem Sommer sogar mal komplett fleischlos gegrillt, da gab es Maiskolben, Aubergine und Süßkartoffel vom Grill und den Burger mit Halumi.

Gemüse essen ist lecker
© Daria Shevtsova (Pexels)

Mehr Eiweiß

Gerade im Alter konsumieren viele Menschen zu wenig Eiweiß, obwohl für den Körper wichtig ist. Helfen tut ein Ei zu Frühstück oder ein Omelett am Abend. Aber auch Geflügel, Fisch, Nüsse und Sojaprodukte helfen bei der nötigen täglichen Dosis.

Mahlzeit

Ein letzter Tip: Nehmt Euch Zeit zum Essen. Futtert nicht auf die Schnelle oder vor der Glotze. Macht es Fest aus jedem Essen, kocht gemeinsam und sorgt für eine entspannte Zeit. Dann kaut ihr automatisch länger. Und nebenbei habt ihr noch die Chance auf gute Gespräche mit der Familie. Wenn ihr etwas mehr drauf achtet, was auf den Teller kommt, dazu viel gute Sachen trinkt und wieder anfangt, das Essen bewusster zu genießen, seid ihr auf dem richtigen Weg.

Titelbild: © LightField Studios (Shutterstock)

Linktipps

Alles zum GrillenWeber
WasserfilterSoda Stream
Initiative für gesunde ErnährungIn Form
Kai Bösel
Kai Bösel
Kai Bösel (Jg. 1971) lebt als Patchwork-Papa mit der Familie in Hamburg. Neben NOT TOO OLD betreibt er auch das Väter-Magazin Daddylicious. Außerdem ist er Experte für Influencer-Marketing. Bisher hat er bereits fünf eigene Unternehmen gegründet, schreibt für diverse Print- und Online-Magazine, tritt als Speaker und Moderator auf und betreibt zu diesem Magazin auch einen Podcast. Nach Feierabend entspannt er beim Laufen oder Golf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Beiträge

Letzte Beiträge

Walk this way – fit und gesund durch Spaziergänge

Im Laufe des Älterwerdens nimmt die tägliche Bewegung bei vielen Menschen ab. Junge Menschen treiben oft häufiger intensiv Sport, treffen Freunde und sitzen...

NTO Podcast #6 – Wilder wird’s nicht

Mit der sechsten Folge des NTO Podcast feiern wir eine Premiere, denn heute haben wir gleich zwei Gesprächspartner unter dem Motto "Wilder wird's nicht"....

Pack die Säge ein – 6 wirksame Tipps gegen Schnarchen

Es gibt ein paar Dinge, auf die unsere Welt eigentlich ganz wunderbar verzichten könnte. Das Schnarchen gehört auf jeden Fall dazu. Denn damit bringt...

Abenteuer Neuanfang – eine Familie zieht nach Schweden

Den Buchautor und Lehrer Arne Ulbricht haben wir schon vorgestellt. Unter anderem mit dem Roman Schilksee 1990, einer dringenden Leseempfehlung für alle Vertreter der...

Jobsuche über 50 – Ältere sind wertvoll für den Arbeitsmarkt

Kürzlich haben wir in unserem Podcast mit Generationenforscher Rüdiger Maas die Frage beleuchtet, ob ältere Männer Sorge haben müssen, in einem Alter über 50...