Achtsam, nachhaltig, sportiv – Vorsätze passen nicht nur Silvester

Traditionell wird der Jahreswechsel dafür genutzt, sich Ziele für das neue Jahr zu setzen. Dabei wird gerade heute der Sprung ins neue Jahr 2021 eher ein Abend wie jeder andere auch. Denn große Parties und auch die Böllerei – zum Glück – fallen der Pandemie zum Opfer. Unser Rat: macht trotzdem das Beste draus. Und wartet nicht immer auf Silvester, um Vorsätze zu formulieren.

Denn auch wenn der 1. Januar ein neues Jahr einläutet, ändert sich damit weder euer Bauchumfang noch euer Kontostand. Sicherlich hoffen viele Menschen nach dem verrückten Corona-Jahr auf bessere Zeiten. Aber das Gute daran ist: wir haben es selbst in der Hand. Wir können den verdammten Virus genauso erfolgreich bekämpfen wie die überflüssigen Pfunde. Und wir sollten auch nicht aufhören, den Klimawandel ernstzunehmen. Was also tun an diesem Neujahrswechsel? Unser Plan:
Setzt Euch einen lustigen Hut auf, zaubert euch ein leckeres Essen auf den Teller und genehmigt euch ein Gläschen, zusammen mit euren Lieben. Guckt „Dinner for One“ und schaut nicht mehr in den Rückspiegel, sondern nach vorne.

Vorsätze funktionieren nicht nur Silvester
© Alexas_Fotos (Unsplash)

Über Urlaubsreisen müsst ihr euch ja erstmal keine Gedanken machen. Vielleicht sorgt allein das ja schon für etwas mehr Spielraum in der Familienkasse. Sollte eure Jobsituation gefestigt sein, dann haltet daran fest. Momentan ist kein guter Zeitpunkt, um hier neue Wege zu beschreiten. Existenzsicherung ist die oberste Prämisse. Solltet ihr durch Corona aber in Schieflage geraten sein, so dürft ihr natürlich mutig sein. Vielleicht habt ihr ja eine Geschäftsidee, die sich zu verfolgen lohnt. Nutzt die Zeit, um tiefer einzusteigen. Es gibt auch Gewinner in dieser Zeit.

Sport solltet ihr ja sowieso treiben. Nicht nur formuliert in gute Vorsätze zum Jahreswechsel. Bewegung ist wichtig, daher ist das Homeoffice eine perfekte Gelegenheit, um mit einem Workout in den Tag zu starten. Oder eine Runde laufen zu gehen. Dann gibt es neben frischer Luft auch noch etwas Tageslicht. Das steigert das Wohlbefinden. Direkt damit hängt das Thema der Ernährung zusammen. Zum Glück führt mehr Sport meist automatisch zu einer besseren und ausgewogenen Ernährung. Und bei mir was das Intervallfasten übrigens der Hebel, um die Pfunde purzeln zu lassen.

Wenn wir irgendwas Positives aus dem vergangen Jahr mitnehmen, dann sicherlich die Erkenntnis, dass es auf jeden Einzelnen ankommt. Während man früher vielleicht noch dachte, dass es die Welt nicht verändern würde, wenn wir auf Fleisch verzichten oder weniger Auto fahren, so hat uns die Pandemie gelehrt, dass es sehr wohl auf jedes kleine Rädchen im System ankommt. Und ihr seid nie zu alt, Dinge zu ändern oder euch für die richtigen Themen zu engagieren. Das könnte ein guter Vorsatz sein. Dann kommt der Rest von ganz allein.

Wir wünschen euch einen geschmeidigen Rutsch in ein hoffentlich positives und besseres neues Jahr. Besucht uns bald wieder, wir haben noch viel vor. Denn auch wir haben Vorsätze…

Titelbild: © oneinchpunch (Shutterstock)

Kai Bösel
Kai Bösel
Kai Bösel (Jg. 1971) lebt als Patchwork-Papa mit der Familie in Hamburg. Neben NOT TOO OLD betreibt er auch das Väter-Magazin Daddylicious. Außerdem ist er Experte für Influencer-Marketing. Bisher hat er bereits fünf eigene Unternehmen gegründet, schreibt für diverse Print- und Online-Magazine, tritt als Speaker und Moderator auf und war auch schon Host eines Podcast. Nach Feierabend entspannt er beim Laufen oder Golf.

Mehr vom Autor

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Ähnliche Beiträge

Letzte Beiträge

Prokrastination vermeiden – Apps und Methoden helfen

Schon Oma sagte "Was Du heute kannst besorgen, dass verschiebe nicht auf morgen". Aber die hatte auch keine E-Mail, keine Whats-App, kein Instagram und...

Laufen im Winter – mit diesen Tipps klappt’s

Tiere machen Winterschlaf und fahren den Körper runter. Und auch wir Männer neigen in der kalten und dunklen Jahreszeit dazu, die Bewegung auf ein...

Einfach mal abschalten – Tipps zum Digital Detox

Seit über 20 Jahren ist das Smartphone zum ständigen Begleiter geworden. Während es zu den Anfängen nur zum mobilen Telefonieren und teure SMS gebraucht...