So geht Fernsehen heute – Philips OLED+

werbung | Zugegeben, ich bin kein Nerd, kein Technik-Freak und auch nicht unbedingt ein Gadget-Lover. Daher sind wir nicht mit dem neuesten Zeug equipped, solange die Technik läuft. Aber nun war es Zeit für einen neuen Fernseher, das alte Gerät hat über 12 Jahre treue Dienste geleistet, war aber in die Jahre gekommen. Wir haben uns nach intensiver Recherche für den Philips OLED+936 in 55 Zoll entschieden. Und wissen jetzt, wie Fernsehen auch sein kann. Nämlich richtig derbe. Und darum erzähle ich davon.

Im Rahmen der Recherche über die aktuelle TV-Technik, Energieklassen und Ausstattungsmerkmale moderner Fernseher fühlte es sich ein bisschen an wie in dem Song „MfG“ der Fantastischen Vier, denn ich lernte Begriffe wie UHD, 4K, OLED und HDR. Und dazu noch Ambilight und 3D-Sound. Jede einzelne dieser Bezeichnungen ist ein Baustein, warum uns der neue Philips OLED+ so viel Freude bereitet und uns quasi direkt reinzieht, als wären wir mitten im Geschehen. Und weil ihr vielleicht auch noch nicht komplett aufgeschlaut seid, fassen wir mal für euch die wesentlichen Merkmale zusammen.

3D-Sound von Bowers & Wilkins 

Früher haben sich die Leute zu ihrem stylishen Flatscreen oft noch ein Heimkino-Soundsystem oder einen Klangriegel installiert, denn der Klang litt unter der flachen Bauweise der Flatscreens und brachte kaum Stimmung in die Wohnzimmer. Bei dem Philips OLED+ kommt der perfekte Sound aus der schicken Bowers & Wilkins Soundbar und sorgt für Dolby Atmos. Damit ist gemeint, dass der 3D-Sound nicht nur frontal ausgegeben wird, sondern über nach oben gerichtete Lautsprecher auch von der Decke zum Zuschauer abgestrahlt wird.

philips oled fernseher soundbar

So fühlt es sich tatsächlich so an, als würde der Klang aus verschiedenen Richtungen und Entfernungen zu hören sein. Daran mussten wir uns in den ersten Minuten kurz gewöhnen, finden es nun aber großartig. Gerade bei Musiksendungen, Actionfilmen oder Videospielen. Mittendrin statt nur davor. Knaller.

Ambilight

Das Ambilight trägt zwar nicht direkt zur Bildqualität bei, bettet den Bildschirm aber perfekt in ein zum gesendeten Bild passenden Farbton ein, der besonders zur Geltung kommt, wenn der Philips OLED+ etwa 15 Zentimeter von der Wand entfernt aufgestellt wird. Außerdem kann noch der passende Modus ausgewählt werden. Je nachdem, ob sich das Licht an dem Fernsehbild oder einem Videospiel ausrichten soll, passt sich das Licht den Farben des Bildschirms an.

philips oled fernseher sport

Außerdem kann auch ein festes Lounge-Licht oder eine Länderflagge ausgewählt werden. Und natürlich lässt sich das Ambilight auch ausknipsen. Dieses smarte Hintergrundlicht ist eine der echten Angeberfunktionen dieses lässigen Geräts. Das haben wir schon bemerkt.

Bildqualität

Neben dem ganzen Drumrum überzeugt natürlich auch und an erster Stelle das gestochen scharfe Fernsehbild. Egal, ob eine Serie, ein Football-Spiel oder ein Videospiel läuft, immer sind es satte Farben, scharfe Kontraste und ruckelfreie Bilder, die einen fast reinziehen ins Geschehen.

Gaming

Silver Gamer profitieren dank HDR – Abkürzung für High Dynamic Range – von sehr detailreichen Bildern und flüssigen Grafiken. Und darüber hinaus passt sich die Helligkeit auf dem Bildschirm auch den Lichtverhältnissen im Raum an. Wie hier bei meinem aktuellen Spiel „A Plague Tale: Requiem“

Gaming mit dem Philips OLED+ in 55 Zoll

Diese Grafik in Verbindung mit dem Ambilight und dem 3D-Sound ist ein ganz neues Spielerlebnis. So macht nicht zuletzt die geringe Latenz den Philips OLED+936 auch zu einem perfekten Gaming-Fernseher. Durch den Wechsel auf eine Konsole schaltet der smarte Fernseher direkt um in einen für Videospiele optimierten Modus.

Serien & Filme

Warum das Fernsehbild auch beim Streaming oder dem aktuellen Fernsehprogramm so überzeugt, liegt unter anderem an der P5 Dual Picture Engine mit Künstlicher Intelligenz. Durch diese Technik liefern zwei Prozessoren mit KI ein dynamisches und perfektes Fernsehbild. Dank 4K Ultra HD liefert der Philips OLED+936 in 55 Zoll auf dem 3.840 x 2.160-Display im Kinoformat 16:9 ein sattes Bild.

fernseher philips ambilight

Smart TV

Die beleuchtete Fernbedienung ist mit edlem, weichem Muirhead-Leder überzogen und beinhaltet Tasten, die direkt zu Netflix oder Amazon Prime führen. Das kann Leute stören, die dort keine Konten haben, so wie in unserem Fall Rakuten TV. Aber dann können die Tasten einfach vernachlässigt werden.

Android TV

Die Startseite des Philips OLED+ TV-Geräts kann individualisiert werden, indem dort alle relevanten Apps platziert werden. Es können Streaming-Dienste direkt ausgewählt werden oder auch ein Link zu einem Browser oder zu youTube gesetzt werden, um von dort Inhalte abzurufen. Android TV ist ein extra für TV-Geräte entwickeltes Betriebssystem, welches den Screen ähnlich wie bei anderen Devices zur Schaltzentrale macht.

Sprachsteuerung

Mit dem Sprachbefehl „Hey Google“ oder über die Mikrofontaste auf der Fernbedienung kann direkt auf Sprachsteuerung geschaltet werden. So lassen sich Sender wechseln, Infos abrufen oder Programme im Google Play Store für Android TV suchen und installieren. Diese Technik funktioniert natürlich nur, wenn der Philips OLED+ auch mit dem Internet verbunden ist. Dann lassen sich auch Fotos und Musik direkt vom Smartphone auf den Philips Smart TV übertragen.

philips oled fernseher sprachsteuerung

Energieklasse

Auf den ersten Blick erscheint die Energieeffizienzklasse G als ziemlich stromfressend. Hier ist der Philips OLED+936 in 55 Zoll. einsortiert. Damit verbraucht er etwa 105 kWh pro 1.000 Stunden bei der Wiedergabe von SDR- oder HDR-Inhalten. Aber tatsächlich ist das für ein Gerät dieses Formates sogar ganz leicht unter dem Wert, der als Mittelwert beim Stromverbrauch von Fernsehern genannt wird. Insbesondere für die hier genutzte OLED-Technologie ist es sogar ein recht geringer Wert. Es gibt kaum verfügbare Geräte dieser Größe außerhalb der Energieeffizienzklasse G.

Preis

Der UVP des Philips OLED+936 in 55 Zoll beläuft sich auf 2.799 EUR. Bei den gängigen Versandhäusern findet man aber aktuell auch günstigere Angebote.

Fazit zum Philips OLED+

Seitdem der Philips OLED+ in unser Wohnzimmer eingezogen sind, fühlen wir uns endlich wieder zeitgemäß mit einem Fernsehbild versorgt. Egal, ob per Tastendruck oder Sprachbefehl Filme und Serien gestreamt werden oder ein Spiel über eine Konsole wie die Xbox oder Switch gedaddelt wird, immer überzeugt ein kristallklares Bild mit scharfen Kontrasten und satten Farben oder Ruckeln. Ambilight und der 3D-Sound sorgen für die passende Stimmung drumherum und eine Geräuschkulisse wie mittendrin. Dazu ein sparsamer Stromverbrauch und die Individualisierung der Startseite machen den Fernsehern zu einem megacoolen Gadget, dass wir nach kürzester Zeit nicht mehr missen möchten. Und immerhin verbringt man täglich ja doch einiges an Zeit vor der Glotze, daher macht es Sinn, hier ab und zu aufzurüsten.

philips oled fernseher Forza

In Kürze gehen weitere Philips OLED+ Modelle an den Start. Auf der Webseite von Philips gibt es eine Übersicht und einen Shop-Finder mit Verlinkung zu den jeweiligen Online-Stores.

[In Kooperation mit Philips TV & Sound]

Kai Bösel
Kai Bösel
Kai Bösel (Jg. 1971) lebt als Patchwork-Papa mit der Familie in Hamburg. Neben NOT TOO OLD betreibt er auch das Väter-Magazin Daddylicious. Außerdem ist er Experte für Influencer-Marketing. Bisher hat er bereits fünf eigene Unternehmen gegründet, schreibt für diverse Print- und Online-Magazine, tritt als Speaker und Moderator auf und betreibt zu diesem Magazin auch einen Podcast. Nach Feierabend entspannt er beim Laufen oder Golf.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Letzte Beiträge

Einmal den New York City Marathon mitlaufen

Ein Gastbeitrag von Lars Wirnhier Gerade fliege ich über den großen Teich in Richtung Heimat. Eigentlich mache ich das überhaupt nicht gerne und schon gar...

Shavent – ein Rasierer für die Ewigkeit

werbung | In Sachen Bartpflege gibt's verschiedene Lager unter den Best Agern. Die einen tragen einen gepflegten Bart, den sie akribisch pflegen und stutzen....

Hommage an Karl Klammer – „Windows Ugly Sweater“

Hin und wieder sind es ja die trashigen und hässlichen Dinge, die Kultstatus erreichen. Gerade in der Modewelt gewinnt oft der, der sich etwas...

Sex im Alter: Tipps für körperliche Liebe ab 50

Ein Gastbeitrag Wer denkt, dass der Sex mit dem Alter immer schlechter wird, hat schlichtweg Unrecht. Zwar ist das immer vom individuellen Gesundheitszustand und der...

Pedal hard – Heimtraining mit dem Schwinn 800IC

werbung | Wir trommeln sehr für regelmäßige Bewegung. Abgesehen von den mehr als 8.000 Schritten am Tag sind auch Workouts wichtig, bei denen ihr...